im7f01
+ + + Wissenschaftsecke + + +
Angewandte Mathematik

Neuartiger KI-Lottozahlen-Generator für deutlich höhere Chancen

Hier exklusiv ohne Anmeldung nutzbar (KI = Künstliche Intelligenz, Bereich der Informatik)

  KI-Lottozahlen-Generator für Ihre Tippzahlen

-Punkte zeigen wichtige Lottogenerator Infos an (mit der Maus auf die i-Punkte gehen)

Ø-Wahrscheinlichkeit für 6 Richtige mit den Lotto Generator Zahlen: 

• Lottozahlen Prognose für nächste Mittwochsziehung am 17.07.2024:
xx.xxx • 10-8 = xxx.xx % besser als Normalchance
(jeweils im Vergleich mit mathematischer Normalchance von 7.151123 • 10-8 = 1 : 13.98 Mio.)
wegen Suchtprävention hier vorerst keine Prognosen mehr ( hier Gründe lesen )
   Bitte auf "Lottozahlen generieren" klicken
Ziehungstag:   Mittwochslotto 17.07.2024
Lottozahlen generieren
  E R G E B N I S  
 Optimierte Tippzahlen für kompletten Lottoschein: Mittwochslotto 17.07.2024
Reihe 1:
00
00
00
00
00
00
Reihe 2:
00
00
00
00
00
00
Reihe 3:
00
00
00
00
00
00
Reihe 4:
00
00
00
00
00
00
Reihe 5:
00
00
00
00
00
00
Reihe 6:
00
00
00
00
00
00
Reihe 7:
00
00
00
00
00
00
Reihe 8:
00
00
00
00
00
00
Reihe 9:
00
00
00
00
00
00
Reihe 10:
00
00
00
00
00
00
Reihe 11:
00
00
00
00
00
00
Reihe 12:
00
00
00
00
00
00
Hinweis: Der Lotto Zufallszahlen Generator kann keine Lotto Gewinnzahlen vorhersagen. Die generierten Reihen sind optimierte Lotto Zufallszahlen. In der Optimierung wird versucht, die Trefferchancen zu erhöhen (siehe auch Text unter dem Lottozahlengenerator). Natürlich können wir keinerlei Gewinngarantie geben.
Eine Frage so alt wie das Lotto: lässt sich an den Chancen drehen?
Kann man seine Lotto Trefferchance für 6 Richtige erhöhen? Viele meinen nein. Die Trefferchancen für Millionengewinne seien immer gleich, egal welche Zahlen man tippt.
Doch ein brillanter Mathematiker hat diesen völlig neuartigen KI Lottozahlen­generator entwickelt, der mit ausgefuchster Mathematik und großer Server-Rechenpower sein bestes gibt, um die Lotto Trefferchancen deutlich zu erhöhen (durch Nutzung der Nicht-Glücksspiel-Komponente der Lotterie).
Er analysiert Gewinnzahlen-Trends, zielt auf eine deutlich höhere Trefferwahrscheinlichkeit (mehr dazu weiter unten) und bringt bei 6 Richtigen eher Millionen statt nur Tausende, weil er Zahlenfolgen minimiert, die oft von vielen gleichzeitig getippt werden und deshalb schlechte Quoten bringen. Sie können ihn nur bei uns nutzen (ohne Registrierung).
Der Mathematiker, der sich leidenschaftlich mit dem Lottospiel 6 aus 49 beschäftigt, hat übrigens auch unseren Anti-Nepp Kredit- und Leasingrechner entwickelt, der die Frage klärt, was Top-Angebote mit Ratenkredit, Null-Prozent-, Drei-Wege-Finanzierungen oder Leasing vom Händler wert sind, und wie es billiger geht.

Warum sich die Lotto Trefferchancen steigern lassen

Die Lotto Trefferchancen wäre nur dann für jegliche Tippzahlen immer gleich, wenn die deutschen Lotto-Ziehungsgeräte ideale Zufallsgeneratoren wären, die alle Zahlen gleich oft und chaotisch ziehen. Das heißt, ohne wiederkehrende Ähnlichkeitsmuster in der Folge der gezogenen Zahlenkombinationen.
Und wenn ferner auch Menschen ihre Lottozahlen rein zufallsgesteuert und chaotisch wählten. Beides ist aber nicht der Fall.

Statt Millionen nur 80.000 Euro bei 6 aus 49 !!!
Lottospieler tippen oft dieselben Zahlen, was die Gewinnquoten drückt

Statt ihre Lottozahlen rein zufällig und chaotisch zu wählen, gehen viele Spieler ähnlich vor. Sie tippen etwa Zahlen aus Geburtsdaten, kreuzen auf dem Lottoschein geometrische Muster an oder wählen nach denselben unbewussten Denkmustern wie viele andere Menschen. So gibt es oft gar keine 6 Richtigen oder es gewinnen viele gleichzeitig.
Wenn bei einer Ziehung, wie so oft, viele 6 Richtige haben, wird die Gewinnausschüttung stärker aufgeteilt. Das drückt die eigene Lotto Gewinnquote in den Keller und man bekommt nur einen mickrigen Anteil, wie etwa am 24.11.2012. Damals hatten gleich 25 Spieler sechs Richtige. Davon wurden laut Westlotto nur die drei Millionäre, die auch die richtige Superzahl gewählt hatten. Die anderen 22 bekamen jeweils nur schlappe 80.000 Euro. Ein Jahr davor, am 26.11.2011, hatten sogar 69 Gewinner 6 Richtige bei 6aus49. In 1997 aber hatten einmal 124 und in 1988 unglaubliche 222 (!) Spieler bei einer Ziehung gleichzeitig 6 Richtige und bekamen natürlich extrem wenig für ihren Treffer.

Auf eigene Faust günstige Lottozahlen ausdenken, ist zum Scheitern verurteilt

Auch wenn Sie keine Linien, Diagonalen oder geometrische Muster auf dem Lottoschein ankreuzen und keine Lottozahlen aus Geburtsdaten tippen: Sie denken auf tiefster Ebene ähnlich wie Ihre Mitmenschen, auch wenn es oft so scheint, als wären wir alle total verschieden.
Deshalb tippen einige der Millionen anderen Lottospieler sicher oft gleichzeitig dieselben Lottozahlen wie Sie. Mit üblen Folgen für Ihre Lotto Gewinnquote. Darum sollten Sie die Auswahl Ihrer Lottozahlen lieber unserem Lotto- Zufallsgenerator überlassen.
Unser KI-Lottozahlengenerator generiert nicht nur nach ausgefeilten mathematischen Methoden. Er gibt trendabhängig die günstigsten Zahlenkombinationen aufgrund von Gewinnzahlen- Trendanalysen aus und sorgt dafür, dass quotendrückende Tippreihen, die häufig von vielen getippt werden, dabei extrem unterrepräsentiert sind. Weiteres zur Arbeitsweise des Lotto Generators im Folgenden.

Auch das dauernde Tippen derselben Lottozahlen ist nicht Sinnvoll

Nicht wenige Spieler tippen jahrelang dieselben Lottozahlen, weil sie an diese glauben. Doch selbst bei nicht per se ungünstigen Zahlen macht dies keinen Sinn. Denn so verzichtet man auf die Möglichkeit, die Lotto Trefferchancen durch laufendes Anpassen der Tippzahlen an sich ändernde Gewinnzahlen-Trends zu erhöhen, wie unser Lotto Zahlen Generator es versucht, oder tippt gar Zahlenkombinationen, die trendbedingt gerade als Nieten klassifiziert sind.
Die deutschen Ziehungsgeräte sind nicht perfekt: das lässt sich nutzen
Ein idealer Lotto-Zufallsgenerator würde bei sehr vielen Ziehungen alle Lottozahlen gleich oft ziehen. Jedes mechanische Lotto Ziehungsgerät hat aber Regelmäßigkeiten, die dem Zufall entgegenwirken: beim deutschen Mittwochslotto und Samstagslotto unter anderem die immer gleiche Anordnung der Kugeln vor dem Rollen in die Ziehungstrommel.

Manche Lottozahlen werden häufiger, andere seltener gezogen

So zeigt denn auch die Statistik seit Einführung des deutschen Zahlenlotto, dass manche Lottozahlen häufiger und andere seltener gezogen worden sind. Und immer wieder gab und gibt es mit der Zeit wechselnde Ähnlichkeiten und Ähnlichkeitstrends bei den gezogenen Lotto Gewinnzahlen-Kombinationen.

Die Mankos der Geräte ermöglichen eine Steigerung der Lotto Trefferchancen

Identifiziert und analysiert man Ähnlichkeits- und Häufigkeitstrends der in jüngerer Zeit gezogenen Lottozahlen und lässt dies wie beim KI-Lottozahlengenerator ausgeklügelt in die Wahl neuer Lotto Zufallszahlen einfließen, so können die Trefferchancen mit den so optimierten Tippzahlen ansteigen.

Wie arbeitet der neuartige KI-Lottozahlen-Generator?

Der KI-Lottozahlen-Generator ist, vereinfacht dargestellt, ein sehr guter Lotto- Zufallsgenerator nach mathematischen Methoden, der seine Ergebnisse zusätzlich so manipuliert, dass er möglichst nur die gemäß aktueller Trendanalyse günstigsten Zahlenkombinationen ausgibt und dabei ferner Sechserkombinationen, die häufig von vielen getippt werden, minimiert.
KI-Generator Funktionsschema

Auch Gewinnzahlen-Trends früherer Ziehungen berücksichtigt der Lotto Generator

In der Trendanalyse werden Trends von Häufungen und Ähnlichkeiten der Lotto Gewinnzahlen Kombinationen vergangener Ziehungen über jüngere Zeitperioden auf ausgeklügelte Weise berücksichtigt. Der geniale Algorithmus selektiert bei der Zahlengenerierung Tippreihen, die er gemäß Trendanalyse für die nächste Ziehung als besonders chancenreich einstuft.
Dies klingt einfach, ist aber mathematisch hochkompliziert und wurde mit viel 'Gehirnschmalz' ausgetüftelt. Die Software basiert teils auf Elementen aus dem Bereich KI (künstliche Intelligenz).
Was ist ein Gewinnzahlen-Trend? (Info-Fenster öffnen)

Wenn Sie schon Lotto spielen, dann aber mit besten Trefferchancen

Wenn Sie schon Geld auf einen Millionengewinn setzen, dann aber mit günstigen Zahlen für eine hohe persönliche Lotto Gewinnquote und mit möglichst hoher Trefferwahrscheinlichkeit. Damit Sie bei sechs Richtigen nicht mit vielen anderen teilen müssen und nicht nur einen mickrigen Anteil erhalten.

Das bringt der KI-Lottozahlen-Generator:
Mehr Treffer und eher Millionen statt Tausende bei 6 Richtigen

Insgesamt können die Zahlen des KI-Lottozahlengenerators phasenweise eine deutlich höhere Trefferwahrscheinlichkeit nicht nur bezüglich des Erlangens von sechs Richtigen haben, wenn Trends vom Lotto Generator detektiert und adäquat ausgewertet werden, die dies ermöglichen.
Ferner sinkt die Wahrscheinlichkeit extrem, dass Sie sich bei einem Lotto Sechser den Gewinn durch eine schlechte Quote indirekt mit vielen anderen teilen müssen.
Was Ihre persönliche Gewinnquote bei sechs Richtigen betrifft, sollte der Volltreffer denn eintreten, kann der Vorteil dramatisch sein und in Prozenten kaum auszudrücken. Es macht schon einen Unterschied, ob Sie dabei etwa über eine Million oder vielleicht nur 80.000 Euro bekommen, wie die oben erwähnten 22 Spieler vom 24.11.2013 trotz Lotto Sechser. Und ein Millionengewinn dürfte ja wohl Ihr Ziel sein, wie bei den meisten Lottospielern. Ohne diese Möglichkeit würden Sie wohl kaum spielen.
Handeln Sie vernünftig
Setzen Sie wegen des Lottozahlen-Generators nicht mehr Geld beim Lottospielen ein als gewohnt. Auch nicht, wenn ein hoher Lotto Jackpot zu knacken ist. Denn Zufall und Glück spielen auch mit KI-Unterstützung immer noch die größte Rolle



copyright-info
Bild-Copyrights für Fotos von pixelio.de: Money makes the world go round 3 © knipseline/PIXELIO.
Bild-Copyrights für Fotos von aboutpixel.de: Euros © sickti.

Weitere Bildquellen und Bild-Copyrights siehe Impressum
 
6138 70272